Bauprodukte

Aufgaben der Produktinfostelle

Die Produktinfostellen für Bauprodukte geben Auskunft zu nationalen Produkt-Regelungen und Kontaktinformationen der zuständigen Stellen. Diese Infostellen erhalten durch Artikel 10 der EU-Bauproduktenverordnung (BauPVO) dieselben Aufgaben wie die Produktinfostellen nach der Verordnung (EG) 764/2008.

Wir arbeiten eng mit dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) zusammen. Das DIBt ist das nationale Kompetenzzentrum für den Baubereich. Aufgaben des DIBt umfassen die Erteilung nationaler und europäischer Zulassungen, die Erarbeitung technischer Regelwerke, die Marktüberwachung harmonisierter Bauprodukte sowie die Anerkennung von Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungesstellen.

Die Produktinfostelle kann NICHT

  • Auslegungsfragen des EU-Rechts oder der Normen klären
  • Feststellen, ob ein Produkt von der BauPVO oder einer harmonisierten Norm abgedeckt wird
  • Ihre Leistungserklärung und Dokumentation überprüfen.

Beachten Sie bitte, dass wir keine Rechtsberatung geben dürfen und alle Auskünfte nicht rechtsverbindlich sind. Dies gilt übrigens auch für Äußerungen der EU Kommission. Letztlich entscheidet im Streitfall immer ein Gericht.

Anfragen

zu Bauprodukten beantwortet die Produktinfostelle an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
produktinfostelle@bam.de