In der Initiative QI-FoKuS - Forschung für Konformitätsbewertung und Sicherheit – führen wir Studien zu aktuellen und grundsätzlichen Themen in der Konformitätsbewertung und Akkreditierung durch. Grundlage bilden unsere umfassenden Befragungen von Unternehmen und insbesondere Konformitätsbewertungsstellen in Deutschland und international. Durch die Publikation der Ergebnisse tragen wir zu einer verbesserten Datengrundlage, fundierten Erkenntnissen und der Identifizierung von Trends in der Qualitätsinfrastruktur bei.

Aktuelle Studie

Eine neue Studie im Rahmen der Initiative QI-FoKuS in 2021 untersucht die Digitalisierung bei Konformitätsbewertungsstellen in Deutschland und weiteren Ländern.

Grafik zur Qi-FoKus Befragung 2021

Qi-FoKus Studie 2021

Quelle: BAM

Die digitale Transformation der Wirtschaft (Industrie 4.0) und immer mehr digitalisierte, vernetzte und komplexe Produkte und Anwendungen rücken die Digitalisierung auch in den Fokus von Konformitätsbewertungsstellen (KBS). So sind Innovationen, neue Technologien und Prozesse auf entsprechende Leistungen der Konformitätsbewertung angewiesen. Für Prüf- und Kalibrierlaboratorien, Inspektions- und Zertifizierungsstellen, und andere KBS ergeben sich somit neue Herausforderungen. Gleichzeitig bietet die Digitalisierung aber auch neue Chancen. Eine neue QI-FoKuS-Studie untersucht mithilfe einer Onlinebefragung von akkreditierten KBS aller Art in 2021 die „Digitalisierung in der Konformitätsbewertung“. Dabei werden folgende Themen adressiert:

  • Wie ist der digitale Reifegrad der KBS?
  • Was treibt die Digitalisierung voran und welche Wirkungen werden erzielt?
  • Auf welche Hürden stoßen die KBS dabei?
  • Welche technologischen Trends zeigen sich?

Neben Konformitätsbewertungsstellen in Deutschland werden – in Kooperation mit nationalen Akkreditierungsstellen – auch akkreditierte KBS in weiteren europäischen Ländern sowie in Übersee befragt. Dies ermöglicht einen internationalen Vergleich.

Die wissenschaftliche Konzeption und Auswertung erfolgt durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), gemeinsam mit Prof. Knut Blind von der TU Berlin und Prof. Pavel Castka von der University of Canterbury (Neuseeland).

Erfahren Sie mehr zur Initiative QI-FoKuS

QI-FoKuS – Datenbasis schaffen, Trends erkennen

Abgeschlossene QI-FoKuS Studien und Ergebnisse

QI-FoKuS Flyer 2021 (PDF)

Coronavirus structure

Quelle: xia yuan/Moment/Getty Images


Die Corona-Pandemie betrifft auch die Konformitätsbewertung. Im Jahr 2020 wurden im Rahmen des QI-FoKuS Corona-Monitors Konformitätsbewertungsstellen in Deutschland, Großbritannien, Italien und Neuseeland zu den wirtschaftlichen Folgen und den Auswirkungen auf ihre Arbeitsfähigkeit und Digitalisierung befragt.
Hier erfahren Sie mehr.


QI-FoKuS Cover

Quelle: BAM

Neue Studie zur Nutzung und Wirkung der ISO/IEC 27001 für Informationssicherheit:

Anfang 2020 wurden in einer Online-Erhebung Unternehmen verschiedener Branchen und Größenklassen in Deutschland zur Nutzung und den Wirkungen ihres zertifizierten Managementsystems für Informationssicherheit nach ISO/IEC 27001 befragt.
Studie zu ISO/IEC 27001 Vol. 2 (PDF)


Partner und Förderer

TU-Logo und BMWi-Logo

QI-FoKuS ist eine Zusammenarbeit der BAM mit der TU Berlin. Die Initiative wird unterstützt durch das BMWi.

Quelle: Logos von TU und BMWi