10.08.2016

Projektlaufzeit

08.10.2010 - 31.08.2012

Projektart

BAM eigenes Projekt

Projektstatus

Geschlossen

Kurzbeschreibung

Modellhafte Sanierungs- und Konservierungsarbeiten an bleiverglasten Ornamentfenstern und naturwissenschaftliche Untersuchungen zur Erhaltung der wertvollen Innenausstattung der Friedenskirche in Schweidnitz

Ort

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) Zweiggelände Adlershof
Richard-Willstätter-Straße 11
12489 Berlin

Gegenstand

Die evangelische Friedenskirche in Schweidnitz (Polen) ist ein besonderes Zeugnis des deutsch-polnischen und damit europäischen Kulturerbes. Deshalb wurde sie auch 2001 einstimmig vom UNESCO-Komitee in die Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt aufgenommen. Sie stellt ein einmaliges Denkmal des hoch entwickelten schlesischen Fachwerk- und Holzbaues aus dem 17. Jahrhundert dar.

Ihr Raum wird durch insgesamt 150 unterschiedlich große Fensterverglasungen geschlossen. Sie bestehen aus Holz- und Eisenrahmen in unterschiedlichen Konstruktionen, die die blanken Ornamentbleiverglasungen halten. Von dem Gesamtbestand konnten bisher 115 Fenster nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten fachgerecht wiederhergestellt werden. Leider sind aber immer noch 36 größere und kleinere Fensterverschlüsse im oberen Bereich der Kirche unbehandelt geblieben. Durch ihren außerordentlich desolaten Zustand - stark verwitterte Holzrahmen, gesprungene oder ganz fehlende Gläser, gebrochenes und verbogenes Bleinetz- stellen sie für den Erhalt des ganzen Baues sowie für die wertvollen Kunstwerke im Inneren ein hohes Gefährdungspotential dar.

Die fachgerechte Restaurierung der 36 Fensterverglasungen erfolgt mit dem Ziel, eine Abdichtung des Kirchenraumes gegen eine zeitweilig zu feuchte und mit Schadstoffen angereicherte Außenluft zu erreichen. Die BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung in Berlin führt Untersuchungen zur klimatischen Situation und der Schadstoffbelastung im Kirchenraum durch, um für die Kunstschätze nachhaltig verträgliche Bedingungen zu sichern.

Förderung

Das Gesamtprojekt wird durch die Förderung der „Deutsch-Polnischen Stiftung Kulturpflege und Denkmalschutz“ mit Mitteln der „Deutschen Bundesstiftung Umwelt“ in Osnabrück und des „Beauftragten für Kultur und Medien“ der Bundesrepublik Deutschland ermöglicht.

Publikationen

„Sanierung der umweltgeschädigten Fensterverglasungen der Friedenskirche in Schweidnitz-Niederschlesien und Ermittlung der die Kirche beeinflussenden Material- und Klimaparameter im Sinne einer nachhaltigen Konservierung“. Kurzberichte aus der Bauforschung, (54), 6 S. 25-29, Fraunhofer IRB-Verlag, 2013

Torge, Manfred; Brödner, Doris; Feldmann, Ines; Krug, Sonja; Mathies, Helena; Mull, Birte; Schoknecht, Ute „Untersuchungsmethoden zum Nachweis von Holzschutzmitteln - Neue Erkenntnisse zur Analyse von PCP und Lindan“. Restauro (6) S. 52-56, Callwey München 2013

Torge, Manfred; Drachenberg, E.; Müller, W.; Schaaf, U.; Bücker, Michael; Feldmann, Ines; Mull, Birte; Brödner, Doris; Mathies, Helena; Krug, Sonja „ „Sanierung der umweltgeschädigten Fensterverglasungen der Friedenskirche in Schweidnitz-Niederschlesien und Ermittlung der die Kirche beeinflussenden Material- und Klimaparameter im Sinne einer nachhaltigen Konservierung“. Forschungsbericht in Bauforschung – Denkmalpflege D1015, Fraunhofer IRB-Verlag, 2013