24.01.2018

Moderne Gasheizgeräte müssen energieeffizient und emissionsarm sein. Um den aktuellen EU-Anforderungen an die Energieeffizienz zu genügen, müssen sie mindestens den Stand der Brennwerttechnik erfüllen.

In Mehrfamilienhäusern können sich Schwierigkeiten ergeben, wenn mehrere Gasetagenheizungen verschiedener Installationsarten an eine gemeinsame Abgasanlage angeschlossen sind und ein Gerät ausgetauscht werden muss. Denn: Alte Gasheizwert- und neue Gasbrennwertgeräte dürfen aus Sicherheitsgründen nicht an demselben Schornstein betrieben werden.

Der Flyer „Austausch raumluftunabhängiger Gasetagenheizungen im Mehrfamilienhäusern“ informiert Haus- und Wohnungseigentümer sowie Immobilienverwalter darüber, welche Maßnahmen in diesem Fall möglich sind. Herausgeber sind das Umweltbundesamt und die BAM in Zusammenarbeit mit diversen Heizungsverbänden.

Die Informationen des Flyers können Sie hier im DIN A4-Format herunterladen oder als Broschüre beim Umwelt Bundesamt bestellen.